Fußballerregeln .. nicht nur für Kids!

Hier finden sich alte Fußballerregeln, die von mir zusammengestellt sind und manchmal nicht so ernst genommen werden sollten. Die offiziellen Fußballregeln findet man beim DFB als PDF-Datei unter folgendem Link: Offizielle Regeln des DFB

Manschaftsregeln

  1. Die Mannschaft ist das Wichtigste: Geht es der Mannschaft gut, geht es allen gut!
  2. Fußball ist ein Mannschaftssport: Respektiere Deine Mitspieler mit allen ihren Stärken und Schwächen. Man gewinnt zusammen und verliert zusammen.
  3. Der Stürmer ist der erste Verteidiger und der Verteidiger ist der erste Stürmer.
  4. Der Trainer hat immer Recht: Wer glaubt, einmal etwas besser zu wissen, der bittet um ein Vier-Augen-Gespräch.
  5. Jedes Training erfordert absolute Konzentration: Was man im Training nicht beherrscht, kann auch im Spiel nicht gelingen.
  6. Denke immer positiv: Jedes Spiel kann nur gewonnen werden, wenn alle davon überzeugt sind.
  7. Behandle den Ball gut. Sonst behandelt er Dich schlecht!
  8. Nie das Ziel aus den Augen verlieren: Der Ball muss ins Tor!
  9. Hinten muss die Null stehen: Führe jeden Zweikampf so, als wäre er der Letzte.
  10. Fußball macht Spaß. Denn große Leistungen werden nur mit freudigem Herz erbracht.

Fußballregeln für Kids

Abfangen eines Passes

Ein Pass, der für einen Mitspieler bestimmt ist, wird vom Gegner abgefangen. Hierbei musst du sowohl den Pass gebenden Spieler wie auch den Spieler, den du deckst beobachten. Sobald der Pass gespielt wird, läufst du ihm entgegen.

Abseits

Wenn ein Spieler von einem Mitspieler angespielt wird, ohne dass mindestens zwei Gegner näher zur gegnerischen Torlinie stehen. Die Abseitsregel ist gar nicht so schwer zu verstehen. Das wirklich Schwierige an ihr ist jedoch, sie im schnellen Spielgeschehen anzuwenden.
Der Abseitspfiff erfolgt nicht erst, wenn der abseits stehende Spieler den Ball annimmt, sondern sobald der Ball zu ihm gepasst wird.
Bei Einwurf oder Eckball gilt die Abseitsregel aber nicht.

Angeschnittener Ball

Ball, der so getreten wurde, dass seine Flugbahn eine Kurve zeigt.

Ausrüstung

Zu deiner Ausrüstung beim Fußballspielen und Trainieren gehören ein Trainingsanzug, Fußballschuhe für den entsprechenden Platz (Rasen, Ascheplatz, Sporthalle), Trikot, eine kurze Sporthose, die nicht zu eng ist, damit du genügend Bewegungsfreiheit hast, Schienbeinschoner, Stutzen, ein Getränk aus Mineralwasser, Handtuch, Shampoo und Seife zum Duschen nach dem Training.

Aussenstürmer

Angreifer, der an der Seitenlinie spielt und der hauptsächlich den Mittelstürmer mit Flanken versorgen soll.

Aussenverteidiger

Verteidiger, der den seitlichen Bereich des Spielfeldes deckt. Er schaltet sich häufig auch in den Angriff mit ein.

Ball

Zu jeder Altersklasse gehört ein kind- und jugendgerechter Fußball im Training und im Spiel.
Die Richtlinie sollte sein:
Bambini
bis 6 Jahre
280 Gramm
Größe 3 oder 4
F-Junioren
7 - 9 Jahre
285 Gramm
Größe 4
E-Junioren
9 - 11 Jahre
285- 290 Gramm
Größe 4 oder 5
D-Junioren
11 - 13 Jahre
290- 310 Gramm
Größe 5
C-Junioren
13 - 15 Jahre
350- 370 Gramm
Größe 5
B-Junioren
15 - 17 Jahre
380- 430 Gramm
Größe 5
A-Junioren
17 bis 19 Jahre
380- 430 Gramm
Größe 5
Senioren
ab 18 Jahre
380- 430 Gramm
Größe 5

Ball abschirmen

Den Gegner mit Hilfe deines Körpers daran hindern, an den Ball zu kommen.

Ballannahme

Den Ball unter Kontrolle bringen. Dazu darfst du jeden Körperteil benutzen, jedoch nicht die Hände oder die Arme.

Ballführung

Den Ball mit kurzen, kleinen Ballberührungen über das Spielfeld treiben.

Ballgefühl

Damit ist die Kraft gemeint, die du einsetzt, um einen Ball richtig und genau zu spielen oder anzunehmen.

Doppelpass

Ein Pass zu einem Mitspieler, der den Ball wieder zum selben Spieler zurück passt, nachdem er sich freigelaufen hat.

Dribbeln

Die Grundlage eines jeden Fußballspielers ist das Dribbling. Es ist eine schnelle Serie von Ballberührungen, mit denen du den Ball führst und einen Gegner umspielen kannst.

Eckstoss

Ein Freistoß, der aus der Ecke von Außenlinie und Torauslinie ausgeführt wird. Er wird der angreifenden Mannschaft zugesprochen, wenn der Ball über die Torauslinie geht und wenn er zuletzt von der verteidigenden Mannschaft berührt worden ist.

Eigentor

Ein Ball, der von einem Spieler ins eigene Tor geschossen wird. Das Tor zählt dann leider für den Gegner.

Einwurf

Den Ball wieder ins Spiel bringen, wenn er vorher die Seitenaus-Linie überschritten hat. Der einwerfende Spieler muss dabei hinter der Linie stehen und mit beiden Händen über dem Kopf den Einwurf werfen.

Fallrückzieher

Akrobatischer Schuss mit dem Rücken zum Tor.
Man nennt den Fallrückzieher auch noch Scherenschlag.

Feldspieler

Alle Spieler auf dem Spielfeld außer dem Torwart sind Feldspieler.

Finte

Das ist eine Körpertäuschung, mit der du deinen Gegenspieler verwirrst. Man nennt sie auch Ausspielbewegung.

Foul

Ein Foul ist ein Regelverstoß, zum Beispiel, wenn ich jemanden unsanft zu Fall bringe, um an den Ball zu kommen. Dafür bekommt das gegnerische Team einen Freistoß.

Flanke

Eine Flanke ist ein hoher Pass von der Seite in den gegnerischen Strafraum.

Freistoss

Ein Freistoss wird nach einem Foul gegen die Mannschaft ausgesprochen, die eine Regel verletzt hat.

Hierbei gibt es aber auch noch zwei verschiedene Möglichkeiten:
Zum einen gibt es den direkten Freistoss, bei dem der ausführende Spieler den Freistoss sofort und direkt ins gegnerische Tor schießen darf, ohne dass der Ball zuvor noch von einem Mitspieler berührt werden muss. Das ist meistens der Fall bei schweren Fouls. Und zum anderen gibt es den indirekten Freistoss, bei dem vorher noch ein anderer Mitspieler - übrigens egal, ob aus der eigenen Mannschaft oder ein Gegenspieler - den Ball berühren muss, bevor der Freistoss geschossen wird. Sonst zählt er nicht.

Gelbe und rote Karte

Eine Verwarnung, die vom Schiedsrichter für absichtliches, schweres und für häufiges Foulspiel ausgesprochen wird, zeigt er mit der gelben Karte an. Das gilt auch, wenn du den Ball absichtlich mit der Hand spielst. Die Rote Karte bedeutet Platzverweis. Der Spieler, der diese Karte gezeigt bekommt, darf nicht mehr weiterspielen. Diese Karte gibt es für ganz besonders schwere Fouls, aber auch, wenn du den Schiedsrichter beleidigst. Die sogenannte Ampelkarte - die gelb-rote Karte - bekommt ein Spieler, wenn er bereits eine gelbe Karte hatte und sich noch immer nicht an die Regeln hält. Auch dann wird er des Feldes verwiesen und darf nicht mehr spielen.

Golden Goal

Tor, das in der Verlängerung bei Gleichstand fällt. Das Spiel ist danach sofort zu Ende. Die Mannschaft, die das Golden Goal erzielt, hat dann gewonnen.

Hackentrick

Abspielen des Balles mit dem Absatz oder der Hacke des Fußes.

Halbzeit

Eine Hälfte der Spielzeit. Ein Spiel dauert in der Regel zwei Halbzeiten lang. Im Jugendbereich hat sich die folgende Zeiteinteilung für eine Spiel-Halbzeit bewährt:
Bambini - 10 bis 15 Minuten
F- Jugend - 20 Minuten
E- Jugend - 25 Minuten
D- Jugend - 30 Minuten
C- Jugend - 35 Minuten
B- Jugend - 40 Minuten
A- Jugend - 45 Minuten
Bei Turnieren werden die Spielzeiten entsprechend gekürzt

Heber

Bei diesem Schuss, der eigentlich nur ein weicher Stoß ist, gibst du dem Ball eine hohe Flugbahn - der Ball wird über das Feld gehoben.

Hinrunde

Das ist die erste Hälfte der Spielzeit, bei der jeder Verein gegen jeden anderen Verein spielt.

Innenverteidiger

Verteidiger, der die Stürmer der gegnerischen Mannschaft bewacht.

Konter

Das ist ein schneller Gegenangriff mit deiner Mannschaft aus der Verteidigung heraus.

Kopfball

Hier spielst du den Ball mit dem Kopf, meistens mit der Stirn.

Wichtig ist hierbei, dass Du genügend Druck hinter den Ball bekommst und den Ball möglichst nach unten drückst.

Lattenkreuz

Das ist die Stelle, an der der Torpfosten mit der Torlatte verbunden ist.

Libero

Verteidiger, der hinter dem Vorstopper und den Innenverteidigern spielt. Er hilft meistens den anderen Verteidigern.

Manndeckung

Hierbei beschattest du einen Stürmer. Jeder Abwehrspieler ist dabei für einen Angreifer der gegnerischen Mannschaft verantwortlich.

Mannschaftsaufstellung

Das ist die Liste der Spieler, die zu Beginn eines Spiels auf dem Feld stehen. Mittlerweile gibt es viele Varianten: angefangen vom 4-4-2 (4 Spieler in der Abwehr - 4 Spieler im Mittelfeld - 2 Spieler im Angriff und Sturm) über das 3-4-3-System bis hin zum 5-3-2. Jede Aufstellung hat ihre Vorteile und Nachteile beim Spiel. Diese sind jedoch die am häufigsten angewandten Spielsysteme und Aufstellungen.

Mauer

Spieler, die sich nahe zueinander stellen, um einen Freistoss abzuwehren.

Mittelfeldspieler

Dabei spielst du zwischen den Verteidigern und den Stürmern.

Pass

Bei einem Pass spielst du den Ball zu einem Mitspieler. Weist du eigentlich, dass es 8 verschiedene Arten von Pass-Spielen gibt? Es gibt den Flachpass, den Pass mit dem Spann, den Kurzpass mit dem Außenspann, den langen Pass mit dem Außenspann, den Querpass, den Steilpass, den Rückpass und die Flanke.

Position

Das, was ein bestimmter Spieler im Spiel spielt, ist seine Aufgabe. Dazu sagt man auch Position.

Raumdeckung

Bei der Raumdeckung ist der Abwehrspieler für einen bestimmten Bereich des Spielfeldes zuständig.

Reguläre Spielzeit

Ein Spiel dauert in der Regel zwei Halbzeiten lang. Im Jugendbereich hat sich die folgende Zeiteinteilung für eine Spiel-Halbzeit bewährt:
Bambini - 10 bis 15 Minuten
F- Jugend - 20 Minuten
E- Jugend - 25 Minuten
D- Jugend - 30 Minuten
C- Jugend - 35 Minuten
B- Jugend - 40 Minuten
A- Jugend - 45 Minuten
Bei Turnieren werden die Spielzeiten entsprechend gekürzt.

Rote und gelbe Karte

Eine Verwarnung, die vom Schiedsrichter für absichtliches, schweres und für häufiges Foulspiel ausgesprochen wird, zeigt er mit der gelben Karte an. Das gilt auch, wenn du den Ball absichtlich mit der Hand spielst. Die Rote Karte bedeutet Platzverweis. Der Spieler, der diese Karte gezeigt bekommt, darf nicht mehr weiterspielen. Diese Karte gibt es für ganz besonders schwere Fouls, aber auch, wenn du den Schiedsrichter beleidigst. Die sogenannte Ampelkarte - die gelb-rote Karte - bekommt ein Spieler, wenn er bereits eine gelbe Karte hatte und sich noch immer nicht an die Regeln hält. Auch dann wird er des Feldes verwiesen und darf nicht mehr spielen.

Rückpassregel

Der Torwart darf den Ball nicht in die Hand nehmen, wenn ein Mitspieler ihm den Ball absichtlich mit dem Fuß zuspielt.

Rückrunde

Das ist die zweite Hälfte der Spielzeit, bei der jeder Verein noch einmal gegen jeden anderen Verein spielt.

Saison

Die Saison umfasst die Zeit, in der gespielt wird, also vom ersten Tag an, an dem das erste Spiel einer Spielzeit bestritten wird bis zum letzten Spiel aller Mannschaften.

Sechzehner

Anderes Wort für den Strafraum, der ja 16 Meter groß ist.

Spielerpass

Der Spielerpass berechtigt dich zum Spielen mit deiner Vereinsmannschaft in richtigen Fußballspielen und Turnieren. Er enthält zum Beispiel Dein Passfoto und einen Vereinsstempel sowie einige wichtige Daten zu deinem Verein, bei dem du spielst. Der Spielerpass ist für die Dauer deiner Spielzeit dein Eigentum und wird meistens von deinem Trainer aufbewahrt, der ihn bei jedem Spiel mit dir dabei haben muss und deine Daten im Spielbericht eintragen muss.

Spielbericht

Der Spielbericht wird vor jedem Spiel erstellt und muss zum Beispiel alle teilnehmenden Spieler in der Spielerliste enthalten. Nach Spielende werden das Ergebnis und alle besonderen Vorkommnisse im Beisein des Schiedsrichters im Spielbericht eingetragen. Ein Exemplar erhält der Staffelleiter, der die Eintragungen und Ergebnisse überprüft und in einer Liste zusammenträgt.

Strafraum

Das ist ein Bereich des Spielfeldes jeweils vor den Toren, in denen der Torhüter den Ball in die Hand nehmen darf.

Strafstoss

Dieser wird verhängt, wenn ein gegnerischer Spieler in seinem Strafraum einen Spieler deiner Mannschaft foult.

Stürmer

Der Stürmer ist ein Spieler, dessen hauptsächliche Aufgabe es ist, den Ball ins gegnerische Tor zu schießen.

Tackling

Dabei blockst du den Ball des Gegenspielers so ab, dass du ihn gewinnen kannst. Hierzu benutzt du am besten die Innenseite deines Fußes. Dabei musst du aber unbedingt verhindern, den gegnerischen Spieler im natürlichen Laufen zu behindern oder ihn zu Fall zu bringen.

Team

Das ist ein anderes (englisches) Wort für Mannschaft. Auch du und deine Mannschaft seid ein Team.

Titelverteidiger

Die Mannschaft, die in der vergangenen Saison einen Titel errungen hat. Sie will ihn natürlich in der laufenden Saison wieder gewinnen und nicht abgeben, also ihren Titel verteidigen.

Tor

Dabei gibt es einen Grund zum Jubeln, wenn dein Ball im gegnerischen Tor landet und deine Mannschaft damit einen neuen Punkt erzielt. Der Ball muss aber dabei die Torlinie mit vollem Umfang überschreiten.

Torabstoss

Freistoß aus dem Fünf-Meter-Raum, nachdem die angreifende Mannschaft den Ball über die Torauslinie gespielt hat. Einfacher gesagt: wenn der Ball durch die gegnerische Mannschaft ins Aus hinter dem Tor geht.

Torhüter

Der Torhüter oder auch Torwart genannt muss verhindern, dass die gegnerische Mannschaft ein Tor erzielt. Er darf als Einziger im Spielfeld, genauer gesagt nur im Strafraum, den Ball in die Hand nehmen. Wenn er sich außerhalb seines Strafraumes bewegt, gelten auch für den Torwart die gleichen Regeln, wie für einen Feldspieler. Hier darf er den Ball nicht in die Hand nehmen.

Torjäger

Das ist ein Stürmer, der schon besonders viele Tore gemacht hat.

Tunneln

Dabei spielst du einen Gegner aus, indem du ihm den Ball durch die Beine spielst.

Umspielen

Das ist eine Spielweise, bei der du es schaffst, den Ball an deinem Gegenspieler vorbeizuspielen, eventuell indem du den Ball besonders klug vom Gegner abschirmst, ohne dass er dir den Ball abnehmen kann.

Verlängerung

Wenn ein Spiel unentschieden ausgeht und es sich bei dem Spiel zum Beispiel um ein Pokalspiel handelt, wird die Spielzeit verlängert. Wenn es nach der Verlängerung noch immer unentschieden steht, wird das Spiel durch Strafstoß-Schießen, den sogenannten Elfmeter, entschieden. Im Jugendbereich ist die Strafstoßmarke in der Regel auf 8 Meter festgelegt.

Vorlage

Ein besonders guter Pass, der so gut gelingt, dass ein Mitspieler den Pass annehmen und eine direkte Schussposition einnehmen kann. Daraus entsteht dann meistens ein schnelles Tor.